Schilddrüsen-Szintigraphie

Ein bildgebendes Verfahren zur Untersuchung der Schilddrüse

Was ist eine Schilddrüsenszintigraphie?

Mit Hilfe der Schilddrüsen-Szintigraphie kann die Größe, die Anatomie und die Funktion der Schilddrüse bildlich dargestellt werden.

Nach intravenöser Gabe eines Kontrastmittels können vermehrt oder vermindert speichernde Schilddrüsenbezirke nachgewiesen werden, was wiederum auf eine bestimmte Stoffwechsel­aktivität schließen lässt, woraus sich wiederum Schlüsse über deren Funktion und Zustand ableiten lassen.

Wann ist eine Schilddrüsenszintigraphie indiziert? 

Eine Szintigraphie kommt bei der Untersuchung und Diagnose verschiedener Schilddrüsenerkrankungen zum Einsatz, und zwar zusammen mit einer Ultraschalluntersuchung und der Bestimmung der Schilddrüsenhormonwerte.

Die Untersuchung kommt in Frage bei einer: 

  • Schilddrüsen-Überfunktion (Hyperthyreose): z.B. bei Autonomie oder Basedow-Erkrankung
  • Schilddrüsen-Unterfunktion (Hypothyreose): z.B. bei Hashimoto-Erkrankung oder anderen Schilddrüsenentzündungen
  • Kropf bzw. Struma (Schilddrüsenvergrößerung)
  • Abklärung unklarer Schilddrüsenknoten: handelt es sich um ein Schilddrüsen-Karzinom oder um einen gutartigen Knoten?

Eine Gewebeentnahme wird über die sogenannte "Feinnadelpunktion" – mittels einer sehr feinen Kanüle – durchgeführt, wenn eine bösartige Erkrankung ausgeschlossen werden soll (beispielsweise bei kalten Knoten oder bei bestimmten Formen von Schilddrüsenentzündungen).

Vorbereitungsmaßnahmen bei einer Schilddrüsenszintigraphie

Zur Gewährleistung aussagefähiger Diagnosen sollten medikamentöse Schilddrüsenhormone (z.B. Jodthyox®, Euthyrox®, L-Thyroxin®, etc.) ungefähr drei bis vier Wochen vor der Untersuchung abgesetzt worden sein. Hierzu ist gegebenenfalls die Rücksprache mit dem Hausarzt erforderlich.

Zudem sollte in einem Zeitraum von drei bis sechs Monaten vor einer Schilddrüsen-Szintigraphie weder hochdosierte Jodgabe (z.B. jodhaltiges Kontrastmittel im Rahmen einer Computertomographie oder Herzkatheteruntersuchung) noch die Einnahme jodhaltiger Medikamente erfolgt sein.

Die Untersuchungsdauer einer Schilddrüsen-Szintigraphie beträgt etwa 1 Stunde. Die Untersuchung kann nur mit Terminvergabe erfolgen.